Retter mit Wurzeln

Leidet jemand unter dem Sick-Building-Syndrom oder einfach nur unter schlechter Luft, so kann er sich einen oder mehrere Luftreiniger einpflanzen und auf die Fensterbank stellen. Welches unsere Helden im Topf sind? Voilà: Die Pflanzen, die wir Dir hier vorstellen, überzeugen durch hervorragende Reinigungskraft und sind ebenfalls in unserem Onlineshop erhältlich. Zusammen mit AIRY sorgst Du so dafür, dass schlechte Raumluft der Vergangenheit angehört.

Einblatt

Stammt aus den tropischen Regenwäldern Kolumbiens und Venezuelas. Kam Mitte des 19. Jahrhunderts nach Europa.

Besonders hilfreich gegen: Benzol, Formaldehyd, Trichlorethylen, Xylol, Toluol

Regelmäßig blühend, hält sich ihr Blütenstand häufig wochenlang. Als eigentlicher Dschungelbewohner schätzt das Einblatt vor allem warme und feuchte Raumluft und verträgt keine direkte Sonneneinstrahlung - stattdessen empfiehlt es sich, ihre Blätter ab und zu mit lauwarmen Wasser zu besprühen. Am wohlsten fühlt sich diese Pflanze tagsüber bei 16-24°C, nachts darf es gern 13-20°C warm sein.

Fähigkeiten:

  • Pflegeleicht & kaum anfällig für Schädlinge
  • Tolle Optik dank sattem Grün und Blühfreude
  • Enorme Reinigungskraft: befreit die Luft weitgehend von Formaldehyd, Benzol und Trichlorethylen.

Herkunft: Südamerika
Standort: halbschattig bis schattig

Bogenhanf

Die widerstandsfähigen Blattfasern der Sansevieria trifasciata dienen in vielen Regionen Afrikas als Sehnen für Jagdbögen - daher der Name Bogenhanf.

Besonders wählerisch ist Bogenhanf nicht, er gedeiht auch unter weniger optimalen Bedingungen. Du solltest Zugluft vermeiden und nicht zu viel Wasser geben: Kurze Phasen der Trockenheit schadet ihm nicht, aber bei nassem Stand droht Wurzelfäule. Sobald sich die Blätter bräunlich färben, weißt Du, dass Du zuviel gegossen hast. Ansonsten ist er wenig anfällig gegen Schädlinge und Krankheiten.

Fähigkeiten:

  • Robuste Pflanze
  • Reinigt die Luft besonders effektiv von Benzol und Trichloretylen
  • Nimmt nachts CO2 auf und erhöht den Sauerstoffanteil in der Luft
  • Perfekt für das Schlafzimmer & einen erholsamen Schlaf!

Besonders effektiv gegen: Benzol, Formaldehyd, Trichlorethylen, Xylol, Toluol

Familie: Asparagaceae (Spargelgewächse) oder Agavaceae (Agavengewächse) Namen: Schwiegermutterzunge, Bajonettpflanze, Afrikanischer Sisal

Drachenbaum

Die Art Dracaena marginata stammt aus Madagaskar. Mit ihrem dunkelgrünen, weinrot umrandeten Blättern sieht der Drachenbaum wie eine Palme aus, doch weit gefehlt: Der Drachenbaum ist enger mit Maiglöckchen verwandt als mit Palmen. Trotzdem wächst die Pflanze, wenn sie genug Platz hat, auf eine stattliche Höhe bis zu 2,40 Meter heran.

An direkte Sonneneinstrahlung solltest Du den Drachenbaum erst langsam gewöhnen, dann bevorzugt er einen sonnigen bis halbschattigen Platz. Dracaena marginata eignet sich auch für Balkon oder Terrasse, doch aufgepasst: Dauerregen mag die Drazäne nicht, und bei Temperaturen unter 10 °C sollte sie auf jeden Fall ins Haus.

Damit es dem Drachenbaum gut geht, muss er stets mäßig feucht gehalten werden. Und ganz wichtig: Lasse Deinen Drachenbaum nicht austrocknen, denn das mag er überhaupt nicht.

Besonders wirkungsvoll gegen: Benzol, Formaldehyd, Trichlorethylen, Xylol, Toluol

Schwertfarn

Namen: Schwertfarn, Nephrolepis exaltata, Nierenschuppenfarn, Aufrechter Schwertfarn, Boston Farn

Farne zählen zu den ältesten Pflanzen der Welt. Seit 400 Mio. Jahren wachsen sie auf der Erde - im Boden und auch als Aufsitzerpflanzen in den den Astgabeln größerer Bäume. Schwertfarn - oder Nephrolepis exaltata - ist in Polynesien und Afrika verbreitet, gedeiht auf den karibischen Inseln, in Florida, Mexiko, ganz Mittelamerika und hinein nach Südamerika. Die Wuchshöhe liegt zwischen 40 und 90 cm, manche Exemplare erreichen bis zu 150 cm.

Im Zimmer eignet sich der Schwertfarn, da er überhängend wächst, bestens als Ampelpflanze: Dekorative 180 cm lang können seine hellgrünen Wedel werden. Er steht gern hell bis halbschattig, verträgt Staunässe ebenso wenig wie Ballentrockenheit. Bei Wärme und niedriger Luftfeuchte sei es ihm gegönnt, täglich mit weichem, zimmerwarmem Wasser besprüht zu werden.

Besonders hilfreich gegen: Formaldehyd, Xylol, Toluol

Korbmaranthe

Namen: Pfeilwurz, Maranta, Korbmarante, Korbmaranthe, Calathea

Die Calathea (oder auch Korbmaranthe) ist eine Gattung aus der Pflanzenfamilie der Pfeilwurzgewächse (Marantaceae). Der Gattung Maranta sind ca. 32 Arten, alle im tropischen Amerika (vor allem Brasilien), zugehörig. Einige Arten und zahlreiche Sorten pflegt man nicht nur als Zimmerpflanzen, sondern auch als Zierpflanzen in tropischen Parks oder Gartenanlagen.

Familie: Pfeilwurzgewächse (Marantaceae)
Wuchshöhe: 15 bis 30 cm
Schwierigkeit:
 mittelschwer
Verwendung: Blattschmuckpflanze, für dunkle Standorte geeignet

Einige aus dem Unterwuchs der tropischen Wälder stammenden Arten sind sehr schattentolerant. Dies ist von Vorteil, um sie als Zimmerpflanzen an schwach beleuchteten Standorten zu pflegen.

Gerbera

Namen: Gerbera jamesonii, Barberton-Gerbera

Vor knapp 300 Jahren wurde die Gerbera als "afrikanische Aster" bekannt und nach dem Naturforscher Traugott Gerber (1710-1743) benannt. Rund 30 Arten schmücken die Natur Afrikas und Asiens. die meisten sind in Südafrika verbreitet - unter ihnen "Barberton Daisy", unsere Jamesonii.

Die Staude mit den samtweichen Blättern wird in der Regel als Schnittblume verkauft; zum Glück bietet man sie seit den Neunzigerjahren auch mit Wurzel an: Als Zimmerpflanze macht die Gerbera uns das ganze Jahr über Freude mit ihren Blüten in Weiß, Gelb, Orange, Rot, Rosa oder Violett. Allerdings muss man sie mit viel Licht verwöhnen - nicht aber der prallen Mittagssonne aussetzen, sonst verblüht sie schnell.

Auch höhere Temperaturen toleriert die Gerbera nicht: trockene, warme Luft macht sie anfällig für Blattläuse. Regelmäßiges Gießen dagegen tut ihr sehr gut und lässt sie rund ums Jahr blühen. Die Topferde sollte nie ganz austrocknen; im Winter reicht es, sie alle zwei Wochen mäßig zu gießen. Während der kalten Monate erholt sich die Pflanze bei Temperaturen zwischen 8 und 12 °C.

Familie: Asteraceae
Verwendung: Ideal zur Reinigung der Raumluft. Wurde als eine der ersten Pflanzen von der NASA auf ihre Luft-Reinigungskraft hin untersucht. Das Urteil der NASA: sehr effektiv.


AIRY pot White Black Jack Low Res Seitenansicht - das natürliche Luftreinigungssystem

AIRY Snow White 22cm
Black Jack
79,90 €*


AIRY pot Grey Hot CHili Low Res Seitenansicht - das natürliche Luftreinigungssystem

AIRY Stone Grey 22cm
Hot Chili
79,90 €*


AIRY box black jack stone grey Low Res Seitenansicht - der natürliche Luftreiniger für 2 bis 3 Pflanzen

AIRY box Stone Grey
Late Spring
99,90 €*

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.